Paradontose

Die Paradontose gehört, neben Karies, zu den häufigsten Zahnproblemen, die in Zahnarztpraxen behandelt werden. Sie bezeichnet den Rückgang des Zahnfleisches oder des Kieferknochens, kurz gesagt ist es eine Entzündung des Zahnhalteapparates.

Dies kann unter Umständen das Ausfallen von Zähnen zur Folge haben, da diese nicht mehr richtig verankert sind. Meistens entsteht eine Paradontose aus einer Zahnfleischentzündung heraus. Diese kann verschiedene Ursachen haben. Mangelnde Mundhygiene, Bakterien, Krankheiten und Veranlagung spielen hier eine Rolle. Bei einer Zahnfleischentzündung können sich durch Bakterien auch Eiterherde bilden, die entweder durch das Zahnfleisch hindurch brechen oder aber im Inneren sich weiter ausdehnen. Dabei bilden sich dann Zahnfleischtaschen.

Ein Zahnarzt ist hier unbedingt aufzusuchen, da er Abhilfe schaffen kann. Der Abstand zwischen Zahn und Zahnfleisch wird mit einer Sonde gemessen, Ist der Abstand zu groß, dann hat sich bereits eine Tasche gebildet. Die Beläge und Bakterien, die auch für die Schmerzen verantwortlich sind, müssen vom Zahnarzt entfernt werden. Dazu wird meistens eine eigene Behandlung unter lokaler Betäubung vorgenommen. Alles wird ordentlich gereinigt und antibakteriell gespült. Vor einer solchen Behandlung ist allerdings eine professionelle Zahnreinigung notwendig.

Auch eine erblich bedingte Zahnfleischentzündung ist oftmals gegeben. Auch hier ist eine penible Mundhygiene erforderlich, um die eigenen Zähne lange zu erhalten. Der regelmäßige Gang zum Zahnarzt und die professionelle Zahnreinigung sind empfehlenswert. Auch erste Anzeichen, wie z.B. Zahnfleischbluten, sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Die Bakterien, die sich im Mund befinden, sind weitaus nicht so harmlos, wie man denken mag. Vielfach können sie großen Schaden, besonders im Herz-Kreislauf-System anrichten. Denn sie finden ihren Weg immer durch die Blutbahn. Bei der Mundhygiene ist das Entfernen von Belägen nicht nur auf den Zähnen, sondern auch in den Zahnzwischenräumen und auf der Zunge sehr wichtig. Viele Patienten kämpfen jahrelang mit Zahnfleischentzündungen. Oftmals hilft aber schon eine professionelle Zahnreinigung, um die Entzündung zu beheben.